BS XVI/...... - Ansiedlung eines " CAPMarktes"

Seelze - 13.05.2016

Der Rat möge beschließen:

Die Stadtverwaltung wird beauftragt die Möglichkeit der Ansiedlung eines „CAPMarktes” in sog. Bestandsimmobilien in Seelze oder Letter zu prüfen.

Begründung:

Das Konzept der CAPMärkten sieht vor, Arbeitsplätze für Menschen mit handicap zu schaffen. Daher auch der Name. Es ist zu begrüßen, wenn solche Arbeitsplätze in Seelze entstehen, zumal sie auch von der Region Hannover unterstützt werden.

Die CAP Lebensmittelmärkte ermöglichen dies.

Nach eigenen Aussagen der CAPMarktinvestoren (Homepage) benötigen die CAPMärkte einen sehr gut fußläufig erreichbaren, möglichst zentrumsnahen Standort sowohl für ihre Kunden als auch für ihre Mitarbeiter. Darüber hinaus möchten die Betreiber der CAPMärkte möglichst in schon bestehende Gebäude, vorzugsweise in denen schon mal ein Supermarkt ansässig war. Beides wäre sowohl an der Hannoverschen Straße als auch an der Lange-Feld-Straße gegeben.

Weitere Begründung erfolgt ggf. mündlich durch die Antragsteller.

Verfügbare Downloads Format Größe
Link aufrufen PDF 279 KB