Abteilung Kirchenwehren und Lathwehren fusionieren

 

Bei der Versammlung: Andreas Hartmann (Vorsitzender, von links), Oliver Klußmann (stellvertretender Vorsitzender) Claudia Schüßler (Landtagsabgeordnete) Rolf Juretzki (Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft), Neumitglied Claudia Schröder, Wolfgang Loste (Ehrung für 40 Jahre Mitgliedschaft), Jens Seegers (stellvertretender Vorsitzender und Ehrung für ehrenamtliches Engagement).

 

Die Jahresversammlung der SPD in Kirchwehren hat dieses Jahr im Zeichen der Neuausrichtung gestanden: Neben Vorstandswahlen und Ehrungen stimmten die Mitglieder über einen Zusammenschluss mit der Abteilung Lathwehren ab. Der Vorsitzende Andreas Hartmann begrüßte hierzu die Landtagsabgeordnete Claudia Schüßler und eine Abordnung der SPD aus Lathwehren.

 

„Die Neuausrichtung der Abteilung Lathwehren in Form des Zusammenschlusses mit den Genossen aus Kirchwehren war notwendig geworden, da sich kein neuer Vorstand fand und für die Mitglieder eine Auflösung keine Option war“, so Hartmann. Die Abstimmung für eine Neuausrichtung erfolgte einstimmig.  Ab sofort wird die SPD in den beiden südlichen Stadtteilen durch die Abteilung Kirchwehren-Lathwehren vertreten sein. 

 

 

Bei den anschließenden Ehrungen wurde Rolf Juretzki für seine 50-jährige, Doris und Wolfgang Loste für jeweils 40 Jahre Parteimitgliedschaft geehrt. Der stellvertretende Vorsitzende und Ortsbürgermeister von Kirchwehren, Jens Seegers, wurde von Claudia Schüßler und Andreas Hartmann für seine langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeiten in verschiedenen Vereinen und Institutionen mit dem Ehrenamtsbrief der SPD gewürdigt. Als Neumitglied konnte der Vorstand Claudia Schröder aus Lathwehren begrüßen. Neues stimmberechtigtes Mitglied im wiedergewählten Vorstand ist Walter Senking, der insbesondere die Interessen der Lathwehrener Bürger und Mitglieder vertreten wird. 

Die Lathwehrener Einwohner möchte Hartmann in Kürze mit einem Schreiben über die neu aufgestellte SPD und deren Erreichbarkeiten informieren.

Von Eric Thiele (haz.de/seelze)

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.