Zum Inhalt springen
Koffersammlung
Alexandra Witt-Reinhardt, Benjamin Kirakou, Finja Korthauer, Ann Strickling, Babara Eggers und Hans-Ulrich Witt (von links)

25. Februar 2016: LKW voller Koffer - Hilfe für Flüchtlinge

Gümmer. Beeindruckende drei Meter hoch aufgetürmt lagern die Spenden in einer Scheune in Gümmer: 5000 Koffer, Taschen und Rucksäcke, 25 Kinderwagen sowie einige Kinderhochstühle und ein Rollstuhl sind bei der Sammelaktion für Flüchtlinge zusammengekommen, zu der Hans-Ulrich Witt (SPD) aufgerufen hat. Freiwillige Helfer luden am Mittwoch einen Teil der Spenden in einen LKW der Malteser.

Nur ein Viertel der aufgetürmten Gegenstände mit einem Gesamtvolumen von etwa 100 Kubikmetern konnte von dem 3,5-Tonner aufgenommen werden. Drei weitere Lastwagen sind nötig, um alle Spenden in das Aufnahmelager in Scheuen, einem Ortsteil von Celle, zu transportieren, wo sie an Flüchtlinge verteilt werden. Ihnen soll damit nach der Registrierung der Umzug in die Region erleichtert werden.

Die Sachspenden wurden am 13. Februar in Gümmer, Lohnde, Seelze, Letter und Almhorst gesammelt. Bei der Umsetzung seiner Idee wurde Witt unter anderem von seinen Parteikollegen in der SPD, von der Freiwilligen Feuerwehr Gümmer und auch von einigen Asylbewerbern unterstützt.

Zeigt das doch wieder einmal, dass man mit seiner Hände Arbeit, mehr Menschen bewegen kann, als mit haltlosen Parolen...

Vorherige Meldung: INTERVIEW von WALTER MILL in der Umschau

Nächste Meldung: Alfred Blume verabschiedet sich aus dem Feuerwehrdienst

Alle Meldungen